Produktion

Holz

Holz das wir verwenden

Natürlich soll Ihr neuer individueller und exklusiver Carport langlebig und von höchster Qualität sein.

Deshalb achten wir schon bei der Auswahl aller verwendeten Hölzer auf höchste und gleichbleibende Qualität.

Nachhaltige Forstwirtschaft, Ausgesuchte Hölzer, Bestes Leimholz – GL 24 h
Wir verarbeiten nur hochwertiges Fichten- und Douglasien-Leimholz der Festigkeitsklasse GL 24 h welches mehrschichtig verleimt ist. Dadurch wird das Schwinden und Schwellen sowie unerwünschte Rissbildung auf ein Minimum reduziert.

Bei der Produktion unserer Carports verarbeiten wir etwa die dreifache Menge an Holz als bei herkömmlichen Konstruktionen.

Dadurch sind unsere Carports extrem formstabil und langlebig. Zusätzlich weisen unsere Carports durch unsere innovative Verbindungstechnik eine hervorragende Statik und eine absolut sichere Standfestigkeit bei allen Wetterverhältnissen auf.

Der Umwelt zuliebe…
Wie finden wir die optimale Balance zwischen dem Schutz der Natur und ihren Ressourcen sowie einem wirtschaftlichen Wachstum? Diese Frage bestimmt täglich unser Denken und Handeln.

Nachhaltiger geschäftlicher Erfolg ist für uns daher untrennbar mit ökologischer und gesellschaftlicher Verantwortung verbunden. Als Unternehmen, das größtenteils auf natürliche Ressourcen angewiesen ist, fühlen wir uns der Natur besonders verpflichtet. Diese Verpflichtung sehen wir auch als elementare Aufgabe der Zukunftssicherung auch im Hinblick auf nächste Generationen. Deshalb verwenden wir ausschließlich Hölzer von ausgesuchten heimischen Lieferanten aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Statik

Standfestigkeit und Sicherheit serienmäßig

Ihre Vorteile

  • Wir liefern zu jedem Carport eine Einzelstatik nach der neuesten DIN 1052.
  • Unsere Carports sind so konstruiert, dass sie eine Schneelast bis zu 260 kg/qm Dachfläche aushalten
  • Die mitgelieferte Statik gibt Ihnen doppelte Sicherheit – Absolut sichere Standfestigkeit bei allen Wetterverhältnissen und eine lange Lebensdauer
  • Durch die Hinterlegung der Konstruktion mit einer Statik sind Spannweiten bis zu 7 m möglich

 

Statik

Die auf ein Bauwerk einwirkenden Lasten unterteilt man nach der Häufigkeit ihres Auftretens in ständige (etwa Eigengewicht der Konstruktion), veränderliche (etwa Schnee, Wind, Temperatur, Verkehr oder schwankende Wasserstände) und außergewöhnliche Einwirkungen (Erdbeben und Brandbeanspruchung).

In einigen Bundesländern ist der Bau eines Carports bis zu einer bestimmten Größe genehmigungsfrei. Das heißt, es wird hierfür kein Plan und keine Statik von Seiten der Baubehörden verlangt. Da die Landesbauordnung (LBO) jedoch den Bauherrn bei Folgeschäden haftbar macht (Rechtssicherheit), ist es von Seiten des Bauherrn empfehlenswert, Fachkompetenz in Form von statischen Berechnungen hinzu zuziehen. Die Baubehörde kann aber auch bei genehmigungsfreien Carports jederzeit eine prüffähige statische Berechnung und Konstruktionspläne verlangen.

Bei einigen Bauwerksteilen und Anschlüssen eines Carports können bei ungünstigen Verhältnissen, wie z.B. hohe Schneelasten und/oder hohe Windlasten, (z.B. bei Verkleidung der Außenwände) Kräfte von mehreren Tonnen entstehen.

Bei der Berechnung der Standsicherheit sind auch die verschiedenen Wind- und Schneelastzonen in Deutschland zu beachten.

Diese DIN ist seit Juli 2009 verbindlich. Sie deckt auch die Vorgaben von Eurocode 5 (Europäische Holzbaunorm) ab, wobei in Deutschland einige Werte dieser Norm restriktiver festgelegt sind.

Sie bekommen von uns eine prüffähige Statik – nach den neuesten Vorschriften.

Auf Grundlage des CAD-Entwurfes mit zugelassener Software berechnet und geprüft gegen eine Gebühr.

 

Schneelast
In Deutschland sind die Schneelasten mit der DIN 1055-5 im Juli des Jahres 2005 neu geregelt worden. Bei der Projektierung und statischen Berechnung von Carports und Überdachungen ist diese Norm zwingend zu berücksichtigen. (Mehr Informationen zur Schneelast bei Wikipedia …)

Die am Projekt anzusetzende Schneelast ermitteln wir im Rahmen unserer statischen Berechnungen objektgenau (lokal, nach DIN, plus charakteristische Schneelast, multipliziert mit einem Formbeiwert). Unsere Berechnungsannahmen gleichen wir nochmals mit www.schneelast.info und/oder örtlichen Behörden ab.

 

Farben

Schutz und Schick fürs Holz

Ein guter Schutzanstrich bewahrt das Holz Ihres Carports vor schädlichen Umwelteinflüssen und verleiht ihm einen individuellen Charakter. Deshalb verwenden wir nur hochwertige und umweltverträgliche Farben der Firma Remmers. Der farblichen Vielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt. Sie können unter allen RAL-Farben wählen oder Ihre eigene Wunschfarbe nach Ihrem Muster auswählen.

Alle Farben und Lacke die wir verwenden sind schwermetallfrei, UV-beständig, lichtecht und schützen das Holz Ihres Carports vor unliebsamen Einflüssen von Außen, wie z.B.

  • Fäulnis und Pilze
  • Bläue und Schimmel
  • Algen und Holzschädlingen

Die von uns verwendeten Deckfarben können nicht abblättern, womit ein Nachschleifen entfällt.